tierschutzforum@gruene.at www.tierschutzforum.at

Unsere Werte

Tierschutz ist für uns ein Thema mit besonderer Priorität. Wir Grüne erkennen Tiere als Individuen an, deren Bedürfnisse geachtet und geschützt werden müssen. Für uns sind Tiere keine Ware. Für uns müssen Tiere nicht profitabel sein. Wir wollen endlich raus aus den tierquälerischen Praktiken der Massentierhaltung.

Eine allgemeine Reduktion des Fleischkonsums würde weniger Treibhausgasemissionen, weniger Wasser- und Ressourcenverbrauch und auch weniger Tiertransporte mit sich bringen. Jeder Mensch hat die Wahl, seinen ökologischen Fußabdruck mit der Konsumentscheidung weg von Fleisch hin zu pflanzlichen Produkten zu verbessern, ohne dabei die eigene Lebensqualität zu schmälern. Das Klima wird es uns danken.

Tierschutz ist ein in der Gesellschaft wichtiges Thema, was regelmäßige Umfragen belegen. Es ist an der Zeit, dass auch die Politik den Wunsch der Gesellschaft nach mehr Tierschutz anerkennt und in das Regierungsprogramm aufnimmt. Dafür werden uns einsetzen.

Tierschutz auf allen Ebenen​

Tierschutz in Wien

Uns ist klar: Österreichische Tierschutzgesetze werden im Nationalrat erlassen. Dennoch ist nicht zu unterschätzen, wie weitreichend auch auf Stadtebene lokale Tierschutzbestimmungen und aktive Maßnahmen zum Schutz und Wohl der Tiere gestaltet werden können. Wir Grüne wollen das volle Potential an Möglichkeiten ausschöpfen, um Wien auch für unsere tierische Nachbarschaft zu einer lebenswerten Stadt zu machen.

Tierschutz im Bund

„Die Republik Österreich bekennt sich zum Tierschutz.“ – Eine der Staatsziel-bestimmungen Österreichs. Leider ist sie nicht mehr als eine hohle Phrase. Zahlreiche erschreckende Versäumnisse auf Bundesebene werden von uns Grünen seit Jahren regelmäßig angeprangert. Längst könnte Tierhaltung ganz anders aussehen.​ Wir erleben, dass Tierschutz im Vokabular der meisten Parteien gar nicht vorkommt und bei anderen lediglich vor Wahlen zum Stimmenfang verwendet wird.

Tierschutz in der EU

Es gab eine Zeit, da war das österreichische Tierschutzgesetz eines der fortschrittlichsten weltweit. Der Ausstieg aus der Pelzproduktion als erstes Land der EU zählt dabei zu den großen Meilensteinen österreichischer Tierschutzerfolge.​ Heute erwarten wir von der EU ein neues Agrarsystem, ein Ende der Tierversuche sowie der Tiertransporte v.a. in Drittländer.

Was wir fordern

Massentierhaltung

umfassende Verbesserung der Haltungsbedingungen für Tiere und Abschaffung der Massentierhaltung

Tiertransporte

schrittweise Abschaffung von Lebendtiertransporten in der EU und vor allem in Drittländer​

Biolandwirtschaft

Bio Lebensmittel nur mehr aus artgerechter Tierhaltung in allen öffentlichen Einrichtungen

vegane Ernährung

Förderung der pflanzlichen Ernährung und Lebensweise zugunsten von Mensch, Tier und Natur​

Aufklärungsarbeit

Bewusstseinsbildung für Tierwohl, Tierrechte und Vorteile des Veganismus in der Gesellschaft.

Agrarsystem in der EU

Umgestaltung des europäischen Agrarsystems und Förderwesens hin zu klein strukturierten Bio Betrieben.

Unser Team

Cosma Stöger

Vorsitzende des Vereins

Thomas Schobesberger

Vorsitzende-Stellvertreter

Alice Steinsky-Tusnovics

Schriftführerin

Silke Baron

Kampagnen und Social Media

Aktuelle Beiträge

Rotweinguglhupf

corinna November 22, 2020

Dieses Kuchenrezept ist wirklich sehr einfach und das Ergebnis sehr lecker.Am Besten schmeckt der Guglhupf mit einer Schokoladenglasur.Hier das Rezept zum Download.

Melanzaniröllchen

corinna November 22, 2020

Eine wirklich sehr gute Vorspeise zu jedem Anlass, die relativ schnell gemacht ist. Dazu passt ein ofenwarmes Pita- oder Fladenbrot.Hier das Rezept zum Download.

Wir müssen über Pandemien und die Massentierhaltung reden!

corinna November 18, 2020

Heute hat Faika El-Nagashi eine tolle Rede zum Zusammenhang zwischen gefährlichen Pandemien für den Menschen und der Massentierhaltung abgehalten. Leider wird diese Ursache noch…